Miguel Almoril mit starker Leistung beim Ironman Hamburg

Duathlon anstatt Triathlon aufgrund Blaualgen-Befall der Alster

 

Miguel Almoril vertrat die Triathleten der TSG Limbach beim diesjährigen Ironman Hamburg, der aufgrund von Blaualgen in der Alster ohne Schwimmen ausgetragen werden musste. So hatten die Athleten einen kurzen sechs Kilometer langen Auftaktlauf zu bewältigen, bevor es auf die topfebene und an diesem Tag vor allem windstille, 180km lange Radstrecke ging, gefolgt von einem abschließenden Marathon in der Innenstadt. Almoril kam dieses Format entgegen, da das Schwimmen seine schwächste Disziplin darstellt. Er wollte diese Chance nutzen und sich einen Startplatz für einen Start bei der Ironman WM auf Hawaii sichern. Nach 9:00:21h erreichte er das Ziel, nachdem er sich ab Kilometer 25 des Marathons mit schweren Beinen abfinden musste. Diese Zeit bedeutete einen starken 20. Platz seiner Altersklasse M45, sodass er die Qualifikation leider verpasste. So will es der Ausdauersportler bei künftigen Rennen weiter versuchen seinen Traum von der WM Teilnahme zu realisieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.