Limbacher Triathleten zeigen Laufstärke

Läufe in Engenhahn und Polch, Bike+Run in Kronberg

Nach dem Ende der Triathlonsaison wollten einige große und kleine Limbacher Triathleten ihre Laufform vor der anstehenden Saisonpause nutzen, um an einigen Wettkämpfen in der Region teilzunehmen.
Den Auftakt machten die Ausdauersportler Mitte September beim 32. Engenhahner Gickellauf auf sehr hügeligen und anspruchsvollen Strecken, die noch von Regenschauern am Morgen zusätzlich erschwert wurden.  Lea (1,2km, 4:49min) und Tom Borst (3km, 13:58min) konnten jeweils ihre Rennen gewinnen. Auf der 6km Strecke siegte Felix Spitz (25:17min) im Gesamteinlauf. Gefolgt von Andreas Lüttke (25:59min) als Zweitplatziertem und Armin Borst (29:55min) auf Rang Vier. Auch der Gesamtsieg der Frauen durch Ines Borst (31:53min) konnten die Limbacher erlaufen. Die sehr anspruchsvolle 10km Strecke bewältigte Moritz Spitz (41:05min) als Gesamtzweiter.
Zwei Wochen später zog es die Multisportler nach Polch. Dort starteten insgesamt mehr als 1500 Athleten beim Stadtlauf, der zur Freude der Teilnehmer von einem bekannten Kekshersteller gesponsert wird. Auf der sehr schnellen und bestenlistenfähigen Rundstrecke wurden neue persönliche Bestzeiten angepeilt. Bei angenehmen 23 Grad starteten sechs Triathleten im Hauptrennen über 10km. In dem sehr stark besetzten Feld lief Moritz Spitz mit neuer Bestzeit nach 37:47min und Drittplatzierter der U20 in das Ziel ein. Mit jeweils neuen Bestzeiten dominierten unsere A-Jugendlichen die U18: Sieger Felix Spitz (38:51min), der Zweitplatzierte Leon Günther (39:26min) und der Vierte Hagen Arp (43:16min), sowie auf Rang 7 Thimo van Kraewel (45:54min). Auch Miriam Ruoff siegte bei ihrem ersten 10km Lauf in der weiblichen U18 mit 45:01min. Sven Rumohr erreichte mit 48:44min als 13. der M45 seine angepeilte Zielzeit. Im 5km Rennen lief Ines Borst auf Platz 2 der Frauenklasse in 21:47min. Madlen Schuhmacher wurde Achte der U16 in 25:44min. Armin Borst erreichte Rang 23 der Männerwertung in 21:33min. Auch in den Nachwuchsrennen über 1km sorgten Tom Borst (1.M11, 3:35min), Lea Borst (2.W9, 3:49min) und Robert Strohbach (40.M9, 5:37min) für gute Resultate.
Am Tag der Deutschen Einheit fand in Kronberg der Bike and Run statt, bei dem sich Zweierteams, auf den sehr hügeligen und engen Strecken, beliebig oft mit Radfahren und Laufen abwechseln können. Pro Team wird dafür ein Fahrrad genutzt. Auf sehr matschigen Waldwegen und bei Dauerregen gingen vier Limbacher Teams an den Start. Mit als jüngstes Duo erreichten „Die Mini-Flitzer“ (Lea Borst und Laura Maria Müller) den siebten Platz in der Nachwuchswertung über 4,5km. Das 7km Rennen konnten „Die SpitzBrothers“ (Felix und Moritz Spitz) souverän für sich entscheiden. Ebenfalls über 7km siegreich in der Frauenwertung waren „Die Maxi-Flitzer“ (Ismene Dohms und Ines Borst). Auch „Die Medi-Flitzer“ (Tom und Armin Borst) überzeugten mit Platz Drei in der   Jugend+Erwachsenen Wertung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.