Sieg in Hessenliga und Hessentitel im Nachwuchs

Bei bestem Triathlonwetter, sehr guter Organisation durch den DSW Darmstadt und voll gesperrten Strecken fanden am zweiten Juniwochenende zahlreiche Rennen beim Darmstädter Woogsprint statt. Für alle Starter*innen begannen die Wettkämpfe mit dem Freiwasserschwimmen im Woogsee, bevor es mit dem Fahrrad auf die vollgesperrte Schnellstraße und abschließend in den Laufschuhen um den See herum ging.

Den Tagesauftakt machte das Ligateam der Startgemeinschaft mit der Triathlon Equipe Elz. Nach etwas Pech und krankheitsbedingten Ausfällen in den ersten beiden Saisonrennen im Mai passte diesmal alles zusammen. Mit knappem Vorsprung konnten sich die fünf Athleten den Tagessieg der ersten Hessenliga sichern. Besonders sehr schnelle Wechselzeiten des ganzen Teams sowie die beiden Spitzenplätze von Simon Krause (Rang 6) und Tom Borst (Rang 7) legten den Grundstein für den Sieg. Das Team komplettierten Moritz Spitz (Platz 20), Dominik Thiel (Platz 24) und Jan Lucas Ferschke (Platz 30).  Beim abschließenden Rennen im September besteht nun eine realistische Chance auf den Titel des Hessischen Mannschaftsmeisters sowie den Aufstieg in die Regionalliga, um den noch weitere drei punktgleiche Teams an der Tabellenspitze mitkämpfen werden.

Für die jüngeren Jugendlichen stellte der Woogsprint nicht nur ein HTV Cup Rennen, sondern auch die Hessenmeisterschaften dar. Lea Borst, die zudem in der Vorwoche im saarländischen Merzig gewinnen konnte, dominierte einmal mehr den Rennverlauf der B-Jugendlichen und lief souverän zum Hessentitel. Kati Haas musste sich als Vierte nur knapp vom Bronzerang geschlagen geben. Anna Purr fiel leider krank aus, sodass ein potenzieller Teamtitel verpasst wurde. In der männlichen B-Jugend kämpfte Soma Bárdi mit der Hitze, um sich am Ende mit großem Kampfgeist die Bronzemedaille zu sichern. Die A-Schülerinnen Jemima Möller und Klara Strohkendl zeigten als Sechste und Zehnte gute Rennen auf der für sie noch relativ neuen längeren Strecke. Matti Haas freute sich nach einem ausgeglichenen Rennen in allen drei Disziplinen über den Vizetitel der B-Schüler.  In der C-Schüler Wertung platzierte sich Bertalan Bárdi auf dem sechsten Rang. Medaillenaspirant Finn Baumann konnte krankheitsbedingt leider nicht an den Start gehen.

Im HTV Cup setzte sich bei den älteren Jugendlichen die Juniorin Leni Müller gegen ihre Konkurrentinnen durch und bestätigte damit ihren diesjährigen Aufwärtstrend.

Bereits am kommenden Wochenende steht für die Kaderathlet*innen mit den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften das absolute Saisonhighlight im Rennkalender. Der HTV Cup wird im Juli in Bottendorf fortgesetzt.

Darmstadt 1. Hessenliga: SG Limbach/Elz auf Platz 1

HTL Einzel (0,75-20-5km): 6. Simon Krause, 1:02:25h; 7. Tom Borst, 1:02:36h; 20. Moritz Spitz, 1:05:19h; 24. Dominik Thiel, 1:06:19h; 30. Jan Lucas Ferschke, 1:08:26h

Woog Juniorinnen (0,75-20-5km): 1. Leni Müller, 1:15:19h

Woog HM Jugend B männlich (0,4-10-2,5km): 3. Soma Bárdi, 34:56min; 23. Jakob Baum, 44:09min

Woog HM Jugend B weiblich (0,4-10-2,5km): 1. Lea Borst, 36:58min; 4. Kati Haas, 40:27min

Woog HM Schülerinnen A (0,4-10-2,5km): 6. Jemima Möller, 45:42min; 10. Klara Strohkendl, 48:57min

Woog HM Schüler B (0,2-5-1km): 2. Matti Haas, 22:00min

Woog HM Schüler C (0,1-2,5-0,4km): 6. Bertalan Bárdi, 23:46min

Merzig Jugend B (0,25-7,5-2,5km): 1. Lea Borst, 31:46min

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.