Liga Baunatal

Platz 5 zum Abschluss der Ligasaison

Ligarennen, HTV-Cup und weitere Rennen am Saisonende

Das Abschlussrennen der 5. Hessischen Triathlon Liga wurde im Rahmen des City-Triathlon Baunatal ausgetragen. Die Sprintdistanz (750m Schwimmen – 22km Radfahren – 5km Laufen) wurde als Teamsprint durchgeführt. In diesem Modus absolvieren alle Athleten eines Vereins den Triathlon gemeinsam und unterstützen sich dabei gegenseitig. Das Team bestehend aus den Routiniers Jürgen Klotz und Matthias Bremer, sowie den Nachwuchsathleten Frederike Arp und Moritz Spitz erreichte nach 1:17:58h als fünftplatziertes Team das Ziel. Grundlage war eine starke Schwimmleistung, die besonders die beiden erfahrenen Teammitglieder freute. Damit beenden die Limbacher Triathleten die Saison auf einem starken 5. Platz mit nur wenig Abstand zum Podest. Im kommenden Jahr sollte mit Hilfe der nachrückenden Jugendlichen ein Podestplatz oder sogar der Aufstieg möglich sein.

Für die jüngeren Nachwuchsathleten stand mit dem HTV-Cup in Trebur ebenfalls der letzte Triathlon der Saison an. Die älteren Jugendlichen mussten 400m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5km Laufen. In der B-Jugend finishte Felix Spitz als 7., Carolin Hartmann als 9. Miriam Ruoff durfte sich über Bronze bei den A-Schülerinnen freuen. Timo Heise über Rang 8. Der C-Schüler Eric Sandquist belegte Platz 6 über 100m – 2,5km – 0,5km.

Die Sommerferien nutzte die Juniorin Sandra Wickner für ihre erste Olympische Distanz (1,5km – 42km – 10km) im Rahmen des Twistesee-Triathlons. Nach 3:20:21 Stunden erreichte sie als Siegerin ihrer Altersklasse das Ziel.

Während ihres Urlaubs am Faaker See in Österreich starteten Moritz und Felix Spitz beim Panaceo Faaker See Triathlon auf der Volksdistanz (300m – 10km – 5km). Im Starterfeld von 400 Teilnehmern belegte Moritz den 15. Felix den 28. Gesamtplatz.

DSC_2241

Limbacher Triathlet Miguel Almoril erfolgreich beim Ironman 70.3 in Barcelona / Mannschaft überzeugt in der Hessischen Triathlon Liga  

Hünstetten. Am 22. Mai startete der Limbacher Triathlet Miguel Almoril erfolgreich beim Ironman 70.3 Barcelona.

Das Rennen über die Distanzen von 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und einem anschließenden Halbmarathonlauf von 21,1 km fand bei tollem Wetter und sehr guten Bedingungen etwa 50 km vor den Toren Barcelonas an der wunderschönen „Costa del Maresme“ statt, einem der neuen Triathlon Hotspots Europas. Über 2.000 Athleten machten sich schon früh auf die Schwimmstrecke im um diese Jahreszeit noch kühlen Mittelmeer. Die 90 km Radstrecke führte die Sportler ins Hinterland bevor es zurück zur Küste und zum abschließenden Laufen mit Ziel am Strand von Calella ging. Mit seinem Ergebnis und seiner Platzierung konnte Miguel Almoril an diesem Tag mehr als zufrieden sein: Gesamtzeit 05:09:16 Std., Platz 237 Gesamt und Platz 36 AK M40-44.

Ein überzeugendes Ergebnis lieferte die Herrenmannschaft beim in der Hessischen Triathlon Liga beim 7. VR-Bank Ederauen-Sprint-Triathlon (750 m, 23 Km, 5 Km) am letzten Wochenende in Fritzlar ab. Einen sehr guten 5. Platz unter den insgesamt 11 teilnehmenden Mannschaften erzielte das Team bestehend aus Stefan Müller, Michael Breideband, Oliver Maniera, Jürgen Klotz und Matthias Bremer.