Crosslauf-Saison ist eröffnet
Triathleten für herausragende Leistungen der Sportjahre 19-21 in Taunusstein geehrt

Taunusstein/Hünstetten  In drei Etappen ehren Sport- und Landkreis des Rheingau-Taunus ihre Sportler*innen für die herausragenden Leistungen der Jahre 2019 bis 2021. In den vergangen Jahren durften die anstehenden Ehrungen wegen der Pandemiebeschränkungen nicht stattfinden. Nun konnte das endlich nachgeholt werden. Erste Etappe: Im schönen Vereinsheim des TSV Bleidenstadt ehrten Landrat Frank Kilian und Sportkreisvorsitzender Markus Jestaedt die Sportler*innen „der Mitte“, des Untertaunus (Taunusstein, Hohenstein, Hünstetten) für herausragende Leistungen. Es folgen noch die Ehrungen im Rheingau (Süd, Eltville) und im höheren‘ Taunus (Nord; Heftrich), dem Idsteiner Land, zu dem auch Hünstetten zählt.

Neben einem Tanzpaar, zahlreichen Kunstrad- und Einradsportler*innen, einem Straßenrennradfahrer, einer Turn-/LA-Mehrkämpferin, einem Diskuswerfer und verdienten Trainerinnen für 25 Jahre Ehrenamt, wurden die Nachwuchstriathlet*innen der TSG Limbach für ihre sportlichen Erfolge geehrt. Neben Triathlon, Duathlon, Swim+Run waren sie auch im Laufen auf der Straße oder im Gelände (Cross) besonders gut, herausragend eben, unterwegs. Urkunde und Sportnadel in Bronze, Silber oder Gold erhielten:

Frida Kata Bàrdi (u.a. Hessenmeisterin Triathlon), Josefine Dohms (u.a. Hessenmeisterin Swim+Run), Lea Borst (u.a. Hessenmeisterin Triathlon und Swim+Run, Deutsche Vizemeisterin mit dem Team im Duathlon), Kati Haas (u.a. Hessenmeisterin im Team im Triathlon), Anna Purr (u.a. Deutsche Vizemeisterin im Duathlon mit dem Team), Marvin Heuser (u.a. Hessenmeister im crosslauf), Soma Márton Bàrdi u.a. Vize-Hessenmeister Triathlon), Samuel Möller, TomB (u.a. Hessenmeister Triathlon), Bjarne Scheel (u.a. Hessenmeister Sprinttriathlon U18), Jan Lucas Ferschke (u.a. Hessenmeister Sprinttriathlon U20) und Kai Hundertmarck (u.a. Ironman-WM-Teilnehmer, Kreismeister im Crosslauf).

Die TSG Limbach richtet ebenfalls ganz herzliche Glückwünsche an ihre Sportler*innen und dankt ihnen für den Einsatz für den Verein und wünscht auch weiterhin ganz viel Freude und Erfolg.
Siehe auch: www.sportkreis-rheingau-taunus.de

Trebur  Endlich Crosslaufen. Und das Wetter passte: Zuerst (noch warmer!) Regen, um die Strecken zu präparieren, dann herrliche Sonnenstrahlen. Dazu ein bestens aufgelegter Gastgeber: In Rüsselsheim eröffnete der TV Trebur die Crosslaufsaison und lud Läufer*innen aller Altersklassen ein. Dafür Dankeschön.
Zur Vorbereitung auf die Hessenmeisterschaft (13.11. in Altenstadt) in dieser Disziplin starteten auch die Limbacher Jungtriathleten. Auf dem weichen Geläuf der Wiesen und Dämme im Stadionumfeld boten sich Läufe über diverse Distanzen an. Je nach Altersklasse und Vorliebe. Trotz der Trainingspause seit Mitte September zeigten sich die Triathlet*innen in guter Form. Oder gerade dank der Pause?
Finn Baumann siegte bei der M8 über 700m. Matti Hass tat es ihm in der männlichen U12 gleich. Bei den Mädchen (U14) erlief Klara Strohkendl den Sieg über 1400m. Über die doppelte Distanz wurde Lea Borst Erste der U16. Gleich dahinter Leni Kschischo, Zweite bei ihrem Wettkampfdebüt für die TSG Limbach. Tom Borst und Thorben Such traten über die Cross-Mittelstrecke, ca. 3500m, an. Borst war zweitschnellster Läufer der männlichen U18, Such errang den vierten Platz. Auch er das erste Mal für die TSG in diesem Format am Start. Siehe auch: www.treburer-crosslauf.de

Für die Dreikämpfer*innen des Untertaunus gilt es die Form hin zu den Crossmeisterschaften nun ein wenig zu steigern und sich auf die Ende November anstehenden Talentsichtungen des Verbandes vorzubereiten.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.