Beginn des Saisonendspurtes für Limbacher Triathlet*innen

Nach der Wettkampfpause in der Hauptreisezeit beginnt zum Ende des Augusts der Saisonendspurt der Triathlonsaison.  Auf den Ligaathleten Dominik Thiel wartet mit seinem zweiten Start bei der Ironman WM auf Hawaii noch das große Highlight im Oktober. Als Formtest und Standortbestimmung stellte er sich dem Ironman 70.3 Zell am See in Österreich. Bei kühlen und regnerischen Wetterbedingungen in der Bergregion kam er nach etwas mehr als 30min nach 1,9km im Neoprenanzug aus dem Wasser. Anschließend forderten die 90km auf dem Rad mit mehr als 1000 Höhenmetern die Starter*innen heraus. Besonders in den nassen Kurven der Abfahrt galt es dabei mit Bedacht zu fahren, um einen Sturz zu vermeiden. Thiel bewältigte auch den zweiten Teil in 2:34h souverän. Nach dem zweiten Wechsel erwischte er einen herausragenden Tag in den Laufschuhen. Den flachen Halbmarathon absolvierte er in sehr guten 1:27h, wobei er in der zweiten Hälfte sogar noch das Tempo steigern konnte. Mit Platz 11 der sehr stark besetzen AK40-44 und der sehr guten Leistung gilt es nun die letzten Trainingswochen bis Hawaii gesund zu überstehen, um dort an die Leistung anknüpfen zu können.

Ebenfalls für einen längeren Triathlon reiste Moritz Spitz in den schönen Breisgau. Bei dem allein vom TNB Malterdingen höchst professionell organisierten Breisgau-Triathlon wurden auf der Mitteldistanz (2-80-21,1km) die offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften ausgetragen. Nach einigen Problemen in der Vorbereitung und zeitlicher Belastung durch seine Masterarbeit ging Spitz ohne große Erwartungen in das Rennen. Nach solidem Schwimmen ohne Neoprenanzug im glasklaren See ging es auf den sehr hügeligen Radkurs mit technischen Abfahrten in den Weinbergen sowie ebenfalls mehr als 1000 Höhenmetern. Mit einer kontrollierten Radleistung in 2:24h wechselte der Ligaathlet in die Laufschuhe. Die Laufstrecke bot kaum Schutz vor der mittlerweile stark scheinenden Sonne. Zudem stellte eine zweimal zu durchlaufende Passage durch die steilen Weinberge mit in der Summe 200 Höhenmetern eine Zusatzbelastung dar, die auch Spitz das Tempo verringern ließen. Trotzdem war er am Ende als Fünfter der AK20-24 mit seiner ersten Mitteldistanz seit 2019 zufrieden im Ziel.

In Viernheim kämpften einige Nachwuchsathlet*innen um weitere Punkte für den HTV-Cup. Auch in diesem Jahr wurde das Schwimmen im Einzelstartmodus absolviert, sodass um jede Sekunde gerungen wurde. In eben einem solchen Wimpernschlagfinale konnte sich die B-Jugendliche Lea Borst mit einer Sekunde Vorsprung durchsetzen. Somit steht sie bereits jetzt als Siegerin der HTV-Cup Gesamtwertung fest.  Kati Haas platzierte sich auf Rang Neun. Tom Borst finishte souverän als Zweiter der A-Jugendlichen in seinem ersten Rennen nach längerer Wettkampf- und Laufpause. B-Schüler Matti Haas überzeugte als Siebter in einem stark besetzen Starterfeld. Bei den Jüngsten lief Finn Baumann als dritter C-Schüler zum wiederholten Mal auf das Podium. Ebenfalls in Viernheim trug Leni Müller über ihr Zweitstartrecht im Team des MTV Kronberg zu Platz Vier in der Regionalliga bei. In einem engen Teamrennen lag das Team beim Schwimmen und Radfahren lange in Führung, bevor es beim Laufen etwas zurückstecken musste. Beim parallel stattfindenden Nieder Kindertriathlon sammelte der C-Schüler Bertalan Bárdi wertvolle Wettkampferfahrung als guter Sechstplatzierter seiner Altersklasse.

Am kommenden Sonntag (04.09.) geht es beim Ligafinale in Oberursel um den Titel des Hessischen Mannschaftsmeisters sowie den Aufstieg in die Regionalliga, der für die Mannschaft der SG Limbach/Elz in greifbare Nähe gerückt ist.

Ironman 70.3 Zell am See (1,9-90-21,1km): 11. M40 Dominik Thiel, 4:41:33h

Breisgau Triathlon (2-80-21,1km): 5. AK20 Moritz Spitz, 4:43:54h

Nied Kindertriathlon Schüler C (50m-2200m-350m): 6. Bertalan Bárdi, 13:47min

Viernheim HTC-Cup Jugend A (0,5-20-5km): 2. Tom Borst, 1:00:14h

Viernheim HTC-Cup Jugend B (0,4-10-2,5km): 1. Lea Borst, 35:38min; 9. Kati Haas, 41:56min

Viernheim HTV-Cup Schüler B (0,2-5-1km): 7. Matti Haas, 20:05min

Viernheim HTV-Cup Schüler C (0,1-2,5-0,5km): 3. Finn Baumann, 12:14min

Viernheim Regionalliga Teamrennen (0,5-20-5km): 4. MTV Kronberg, 1:06:55h mit Leni Müller

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.