Erste Rennen in Nachwuchscup und Hessenliga

Nachdem im April nur die Limbacher Kaderathlet*innen bei der DM im Duathlon gefordert waren stieg nun die gesamte Trainingsgruppe beim Kinzigtal Triathlon in Gelnhausen und Neroman in Wiesbaden in die Saison ein. Rund um den Neroberg stellte sich Samuel Braun erstmals der Sprintdistanz über 500m Schwimmen im Opelbad, 20km Mountainbike und 5km Waldlauf. Bei kühlen einstelligen Temperaturen und Regen konnte er die A-Jugendwertung für sich entscheiden. Ralph Neuberger (10. M50) und Eva Hansen (6. W30) finishten ebenfalls im Sprint. Georgina Schauß gewann ihr Rennen auf der Schnupperdistanz (300m Schwimmen, 6km Rad und 2km Lauf).

In Gelnhausen ging es für die jüngeren Sportler*innen nicht auf das Rad, sodass ein Swim+Run absolviert wurde. Als souveräner Sieger der C-Schüler (100m+500m) glänzte Finn Baumann. In der Konkurrenz der B-Schüler überzeugte auch Matti Haas mit einem starken Rennen als Zweitplatzierter auf der doppelten Distanz (200+1000m). Die älteren Jahrgänge durften sich über richtige Triathlons messen. Sowohl die A-Schüler*innen als auch die B-Jugend trat über 400m im Wasser, 10km auf dem Rennrad und 2,5km in den Laufschuhen an. In der Wertung der A-Schülerinnen errang Jemima Möller den Bronzerang. Ebenfalls als Dritte platzierte sich Kati Haas in der Wertung der weiblichen B-Jugend. Dicht gefolgt von Anna Purr auf dem fünften Rang. Lea Borst konnte das Rennen in aussichtsreicher Position aufgrund eines platten Reifens nicht beenden. In der männlichen Konkurrenz zeigte Soma Bárdi als starker Zweiter seine starke Frühform. Auf der Sprintdistanz (0,5km-18km-5km) kontrollierte Tom Borst als Sieger das Rennen der A-Jugend und konnte dabei sogar noch Kräfte für die kommenden Renneinsätze sparen. Als Zweitstarterin für das Regionalligateam des MTV Kronberg zeigte die Juniorin Leni Müller vor allem beim Schwimmen ein sehr gutes Ligadebüt. Mit Einzelplatz 18 doppelten Supersprint-Format (2x die B-Jugend Distanz ohne Pause hintereinander) trug sie zum starken zweiten Rang in der Teamwertung des MTV Kronberg bei.

Beim Barockstadttriathlon in Fulda fand das erste Saisonrennen der Ersten Hessenliga statt. Die SG Limbach/Elz konnte trotz Verletzungsproblemen und Nachwirkungen von Covid-Erkrankungen ein starkes Team an den Start bringen. Nach 500m im Freibad, 21km windigen und welligen Radkilometern sowie abschließend knapp 5km Laufen in der Innenstadt glänzte Tom Borst mit dem siebten Einzelplatz. Tobias Behle überzeugte mitten in der Langdistanzvorbereitung auf Rang 16. Simon Krause und Dominik Thiel liefen unmittelbar hintereinander auf den Plätzen 24 und 25 ins Ziel. Marvin Müller komplettierte das Teamergebnis mit Rang 47. Nach der Platzaddition der Einzelplatzierungen stand am Ende ein sehr guter vierter Platz mit nur zwei Zählern Rückstand auf Platz Zwei in der Ergebnisliste.

Neroman (0,5-20-5km): 10. M50 Ralph Neuberger, 1:34:33h; 1. U18 Samuel Braun, 1:38:13h; 6. W30 Eva Hansen, 1:53:08h;

Neroman Schnuppertriathlon (0,2-6-2km): 1. Georgina Schauß, 41:23min

Kinzigtal Swim+Run Schüler C (0,1+0,5km): 1. Finn Baumann, 6:11min

Kinzigtal Swim+Run Schüler B (0,2+1,0km): 2. Matti Haas, 11:51min

Kinzigtal Schülerinnen A (0,4-10-2,5km): 3. Jemima Möller, 49:26min

Kinzigtal Jugend B weiblich (0,4-10-2,5km): 3. Kati Haas, 41:31min; 5. Anna Purr, 42:46min

Kinzigtal Jugend B männlich (0,4-10-2,5km): 2. Soma Bárdi, 35:09min

Kinzigtal Jugend A männlich (0,5-18-5,0km): 1. Tom Borst, 56:13min

Kinzigtal Regionalliga Damen (2x (0,4-10-2,5km)): 18. Leni Müller, 1:22:47h (Platz 2 im Team)

Fulda 1. HTL (0,5-21-5km): Team auf Platz 4 von 11

7. Tom Borst, 1:02:00h; 16. Tobias Behle, 1:03:30h; 24. Simon Krause, 1:05:45h; 25. Dominik Thiel, 1:05:56h; 47. Marvin Müller, 1:13:34h

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.