Limbacher Triathleten glänzen auf nationaler und internationaler Bühne

DTU-Cup Jena, Hessenliga und Escape from Alcatraz

Die beiden B-Jugendlichen Leni Müller und Tom Borst vertraten in Jena den Hessischen Landesverband beim DTU-Cup Rennen auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Grimma. In Jena versprachen die Rennen packende Szenen, da die Jugendlichen zwei Supersprint-Triathlons hintereinander absolvieren mussten. So waren die Wechsel zwischen den Disziplinen auch besonders wichtig. Bei ihrem jeweils ersten Auftritt auf nationaler Ebene betrug die hochintensive Distanz zweimal 200m Schwimmen, 4km Radfahren und 900m Laufen. Auf der ungewohnten nationalen Ebene beeindruckten vor allem die professionellen Rahmenbedingungen positiv, während das anfängliche Schwimmen aufgrund der Feldgröße und des hohen Niveaus eher einer Prügelei im Wasser entsprach. Leni Müller sammelte als 50. der weiblichen Konkurrenz wertvolle Erfahrungen auf diesem hohen Niveau. Tom Borst erreichte einen herausragenden 28. Platz im 70-köpfigen Starterfeld und bestätigte so auch nochmals nachdrücklich seine aktuell sehr gute Form.

Der Ironman Hawaii Starter 2018 Dominik Thiel vertrat in der letzten Woche die blau-gelben Limbacher Vereinsfarben beim ebenfalls legendären Escape from Alcatraz Rennen in San Francisco. Nach einem Sprung von der Fähre ins eiskalte Wasser mussten 1,5 Meilen mit der Strömung gemeistert werden, um dann die sehr hügelige und technisch anspruchsvolle Radstrecke von 18 Meilen zu meistern, bevor es acht lange Meilen gespickt mit Treppenstufen und Sandpassagen zu laufen galt. Thiel finishte das Rennen auf Platz Acht der AK 40-44 in 2:35:31h und landete schließlich mit einem einmaligen Rennerlebnis im Gepäck wieder in heimischen Gefilden.

Heftiger Dauerregen erschwerte den aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nur vier Hessenligastartern der SG Elz/Limbach die Vorbereitung am Rennmorgen des dritten Saisonrennens über eine etwas verlängerte Olympische Distanz (1,5-46-10,6km) in Münster. Die halbstündige Anfahrt von der zweiten Wechselzone zum Schwimmstart am See durchnässte die Athleten schon vollständig, sodass die Freude über eine Erlaubnis der Kälteschutzanzüge nicht überraschte. Leon Günther und Moritz Spitz verließen zusammen den See und bewältigten die Radstrecke in Sichtweite. Auf diesem topfebenen Kurs spielten Matthias Ulrich und Dominik Thiel ihre Erfahrung aus und fuhren im Feld nach vorne. So beendete das Team in der Reihenfolge Ulrich (Platz 19), Thiel (Platz 23), Spitz (Platz 25) und Günther (Platz 38) auf einem guten sechsten Platz im Feld der zwölf Mannschaften. Somit ist im Abstiegskampf im letzten Rennen noch alles offen.

Am Vorabend des Hessenligarennens starteten Bjarne (1. U16, 40:24min) und Pirmin Scheel (1. U18, 39:00min) beim stimmungsvollen Limburger Sommernachtslauf erstmal auf der 10km Distanz. Auf der etwas zu kurzen Strecke mit einigen steilen Anstiegen und vielen Kurven konnten beide deutlich ihre Altersklassen gewinnen.

Jena DTU Cup (2x(0,2-4-0,9))km: 50. Weibliche B-Jugend Leni Müller, 34:01min; 28. Männliche B-Jugend Tom Borst, 28:41min                                                                                                                                              Münster 1. HTL (1,5-46-10,6km): Team auf dem sechsten Platz                       19. Matthias Ulrich, 02:18:47h; 23. Dominik Thiel, 02:19:27h; 25. Moritz Spitz, 02:20:14h; 38. Leon Günther, 02:24:50h                                                                                                                          Sommernachtslauf Limburg 10km: 6. Gesamt und 1. U18 Pirmin Scheel 39:00min; 9. Gesamt und 1. U16 Bjarne Scheel, 40:24min                                                                                                                           Escape from Alcatraz Triathlon (1,5-18-8 Meilen): 9. M40-44 Dominik Thiel, 2:35:31h

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.