Gute Laufergebnisse für Triathleten der TSG Limbach

Einige Limbacher Triathleten hatten nach den Kreismeisterschaften im Crosslauf im Februar Lust auf mehr Geländeläufe, sodass, trotz Windböen und teilweise heftigen Regenschauern, in Holzappel beim „Crosslauf rund um den Herthasee“ teilgenommen wurde. Es galt einen teils schlammigen Kurs über Wald- und Wiesenwege zu erlaufen, der jedoch auch schnelle Flachstücke auf Schotter aufwies. Insgesamt erzielten die Starter zufriedenstellende Leistungen. Ein Teil der Ausdauersportler hatte vorher sogar noch eine Rolleneinheit auf dem Rad im Trainingsplan zu absolvieren.

Auf der Mittelstrecke (4,2km) lief Lukas Hafner (16:29min) als Gesamtzweiter und Sieger der Männerhauptklasse ein. Gefolgt von Trainer Armin Borst (18:05min) als Viertplatziertem und Altersklassensieger der M50. Die Juniorin Carolin Hartmann (19:36min) belegte Rang Drei der WU20 auf der gleichen Distanz. Während Nils Hafner (17:29min) und Pirmin Scheel (18:13min) die Ränge Drei und Vier der männlichen U18 erliefen. Auf der 2,1km Distanz siegte Tom Borst (7:48min) in der M14. Bjarne Scheel (8:33min) erreichte Platz Zwei der M15, in der Johannes Theobald (10:14min) den siebten Rang belegte. Abschließend lief Armin Borst (38:02min) auf der 8,3km Langstrecke zum erneuten Altersklassensieg in der M50.

Der Limbacher Ligastarter Moritz Spitz konnte bereits Anfang März den dritten Gesamtplatz des Halbmarathons in Marburg erreichen. Bei acht Grad und leichtem Regen lief er in neuer persönlicher Bestzeit von 1:24:03h im geplanten Schnitt von 3:59min pro Kilometer ein sehr gut eingeteiltes Rennen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.