Limbacher Triathleten sind auch im Matsch erfolgreich

Der sehr regnerische erste Adventssonntag machte den Nikolaus Crossduathlon der Eintracht-Triathleten in Frankfurt zu einer sehr matschigen und nassen Herausforderung. Trotzdem ließen sich einige Limbacher Triathleten einen Start nicht nehmen, um in der Anfangsphase der Saisonvorbereitung, auf dafür optimalen kurzen Distanzen, einen schnelleren Trainingsreiz zu setzen und dabei durch Konkurrenten im Wettkampf angespornt zu werden.

Die Rennen der B-Schülerklasse (0,4-2,5-0,4km) entschieden Lea Borst und Mika Decker jeweils für sich. Dicht gefolgt von ihrem Trainingspartnern Marvin Heuser auf dem dritten Platz sowie Jakob Baum mit Rang Zwölf. Die gleiche Distanz mussten auch die Schüler A bewältigen. Weit vorne landete dabei der fünftplatzierte Tom Borst. Die B-Jugendliche Leni Müller lief im Rennen über 1km Laufen, 4km Radfahren und 1km Laufen als Zweite in das Ziel ein. Die Classic-Distanz (5-22,5-2,5km) finishten Kai Hundertmarck und Olly Decker auf den Plätzen Drei und Vier der M45.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.