Limbacher Triathleten beim Bike+Run in Kronberg

Seltene Wettkampfform am Tag der Deutschen Einheit

 

Am dritten Oktober, der in diesem Jahr mitten in den Schulferien lag, zog es 12 Zweierteams der TSG Limbach/Triathlon nach Kronberg. Traditionell richtete der MTV Kronberg ein perfekt organisiertes Rennen im seltenen Bike and Run Modus aus. Zweierteams teilen sich jeweils ein Mountainbike, sodass immer ein Teammitglied Laufen musste. Die Entscheidung, ob und wie oft sich die Partner abwechseln dürfen, steht den Paaren dabei offen. In diesem Jahr freuten sich die Starter über sonniges Wetter, das die anspruchsvolle Waldstrecke mit einigen Steilstücken nicht wie in den Vorjahren noch zusätzlich aufweichte.

Als teilnehmerstärkster Verein konnte die TSG Limbach auf der Kurz- und Mittelstrecke zahlreiche Podestplätze belegen. Auf der Kurzstrecke (4,5 Kilometer) belegten Laura Müller und Lea Borst Platz Drei der 10-17 Jahre alten Jugendlichen, gefolgt von Marvin Heuser und Soma Bardí auf Rang Sechs, den siebtplatzierten Kati Haas und Anna Purr, sowie Jakob Baum und Timo Heuser auf Platz Zehn und Josefine Dohms mit Frida Bardí als elftes Team. In der Kategorie Erwachsener+ ein 6-15 Jahre altes Kind erreichten Matti und Christian Haas Platz Vier. Christiane Stäger und Fritz Baum wurden 17. Rene und Jason Laub landeten auf Rang 19.

Die Mittelstrecke über 7km legten Jan Lucas Ferschke und Felix Spitz als Gesamterste und Sieger der Kategorie Erwachsener+Jugendlicher am Schnellsten zurück. Platz Zwei der Kategorie ging an Tom und Armin Borst, gefolgt vom siebtplatzierten Paar bestehend aus Samuel und Jens Braun. Die Frauenwertung entschieden Silke Haas und Ines Borst souverän für sich.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.