Triathleten glänzen im Sonnenschein

Triathlons in Griesheim & Montabaur, Mainz Halbmarathon, Ironman Lanzarote

Am sonnigen vorletzten Maiwochenende zog es zahlreiche Limbacher Triathleten an die Startlinien diverser Wettkämpfe.

Besonders die Teilnehmer beim Mainzer Halbmarathon hatten mit den fürs Laufen zu warmen Temperaturen zu kämpfen. Moritz Spitz erreichte, trotz eines aufgrund der Hitze reduzierten Tempos, das Ziel nach 21,1km in 1:29:40h als 5. der MU20. Weiterhin finishten Meike Ladwig (1:48:31h; 22.W45), Elke Leimpek (1:51:15h, 16.W50), Thomas Bock (1:52:07h, 152.M40) und Sven Rumohr (2:06:30h, 330.M45).

Im Vergleich ungleich härter waren die Bedingungen beim Ironman auf Lanzarote, der durch seine Temperaturen und vor allem durch windige und mehr als 2000 Höhenmeter aufweisende Radstrecke als einer der härtesten Ironmans gilt. Der Idsteiner Dominik Thiel erreichte nach 3,8 Schwimmkilometern, 180km auf dem Rad und dem abschließenden Marathon das Ziel in ausgezeichneten 11:04:57h als 46. Der M35-39.

Die Nachwuchsathleten hatten zu mindestens das Schwimmen als willkommene Abkühlung. Im Rahmen des HTV-Cups beim Shortrack Triathlon in Griesheim gingen fünf Jugendliche an den Start. Über 400m Schwimmen, 10 Radkilometer und 2,5km Laufen belegten Leni (A-Schülerinnen, 44:33min) und Neele Müller (B-Jugendliche, 43:57min) jeweils gute 5. Plätze. Jan Lucas Ferschke (44:51min) finishte auf Rang 15. Über die Distanz von 400m-19km-5km gingen die A-Jugendlichen an den Start. Leon Günther (1:01:48h) als guter 4. und Thimo von Kraewel auf Platz 11. Rundeten das gelungene Ergebnis ab.

In Montabaur fanden die offenen Rheinland Pfälzischen Triathlonmeisterschaften der Jugend im Rahmen des RTV-Cups statt. Dort nahmen 10 jüngere Triathleten teil. Herausragend der Sieg von Lea Borst bei den C-Schülerinnen, sowie die zweiten Plätze von Josephine Dohms (D-Schülerinnen) und Tom Borst (B-Schüler). Im Folgenden alle Ergebnisse aus Montabaur:

D-Schüler (50m – 1km – 200m):   2. Josephine Dohms, 9:06min

  1. Tom Knopke, 12:34min

C-Schüler (0,1 – 2 – 0,4km):       1. Lea Borst, 10:04min          4. Eric Sandquist, 10:22min;                                                                                                  14. Christian Theobald, 12:13min        16. Jakob Baum, 13:39min

B-Schüler (0,2 – 6 -2km):             2. Tom Borst, 21:52min       16. Yanic Stötzer, 28:10min

A-Schüler (0,3 – 8 -2km):             20. Johannes Theobald, 36:20min

B-Jugend (0,3 – 8 – 2km):                       22. Nic Knopke, 41:01min

RTK Ehrung 16

Limbacher Triathleten bei Kreissportlerehrung

Miriam Ruoff in Top10 bei Duathlon DM

Mitte Mai wurden sechs Triathleten der TSG Limbach zur Sportlerehrung des Rheingau-Taunus-Kreises eingeladen. Jeweils die Bronzene Ehrennadel für ihre Erfolge im Jahr 2015 erhielten Ines Borst (Hessenmeisterin Altersklasse im Triathlon und Duathlon), Frederike Arp (Vizehessenmeisterin Juniorinnen im Triathlon und Duathlon; Siebte DM Duathlon Juniorinnen), sowie Jan Lüttke, Eric Sandquist und Christian Theobald (Team-Hessenmeister im Triathlon und Duathlon der C-Schüler). Sogar die Goldene Ehrennadel konnte Katrin Nagelschmidt in Empfang nehmen. Sie erhielt diese für den dritten Platz ihrer Altersklasse bei der Ironman 70.3 EM in Wiesbaden und ihrer Ironman 70.3 WM Teilnahme in Zell am See.

Die B-Jugendliche Miriam Ruoff belegte bei den Deutschen Duathlon Meisterschaften über 2,5km Laufen, 10km Radfahren und abschließende 1km Laufen einen hervorragenden 9. Platz in 34:40min. Mit diesem Ergebnis erreichte sie ihr Ziel, eine Top10 Platzierung, bei ihrem ersten nationalen Rennen.

Auch beim Triathlon in Elz vertraten drei Jugendliche die Limbacher Farben. Über die Distanz von 200m Schwimmen, 8km Radfahren und 2,5km Laufen erreichten alle Drei Podestplätze. Neele Müller gewann die B-Jugendwerung, Leni Müller lief als Zweite der A-Schülerinnen ins Ziel ein und Thimo van Kraewel überzeigte als Sieger der A-Jugendlichen.

Stadtlauf

Limbacher Triathleten mit großen Erfolgen

Neroman, Idsteiner Stadtlauf und Triathlon Fulda

Mit dem Mai begann für die Triathleten der langersehnte Auftakt zur Triathlonsaison 2016.

Beim Neroman Crosstriathlon auf dem Wiesbadener Neroberg fand bei sehr kalten Wetterbedingungen eines der ersten Rennen des Jahres statt. Im Jugendrennen (300m-10km-2km) konnten Marvin Kreis und Miriam Ruoff Gesamtsiege erreichen. Jan Lucas Ferschke Platz Drei. Im Hauptrennen (500m-20km-5km) Stefan Müller Gesamtplatz 5 und Rang Drei der AK30. Ralph Kraus (7.M40), Jürgen Klotz (5.M50) und Matthias Bremer (23.M40) finishten ebenfalls.

Am Himmelfahrtswochenende gingen bei warmen 25 Grad fast 800 Athleten beim Barockstadttriathlon Fulda an den Start. Auf der Sprintdistanz (500m-25km-5km) belegten Felix Spitz (1:12:11h) und Leon Günther(1:12:59h), bei ihren Debüts auf dieser Distanz, den Silber- bzw. Bronzerang im Rennen der Jugend A des HTV-Cups. Ebenfalls im Sprint konnte Stefan Müller (1:09:26h) Gesamtrang 6 und die Bronzemedaille der AK1 im Rahmen der Hessischen Polizeimeisterschaften erringen. Bei seiner Premiere auf der Olympischen Distanz (1,5km-38km-10km) gewann Moritz Spitz (2:12:44h) den HTV-Cup der Junioren und belegte Platz 16 im Gesamtklassement.

Bereits am Freitag zuvor nahmen mehr als 1500 Starter am Idsteiner Stadtlauf teil. Darunter auch 32 Limbacher Triathleten, die teilweise herausragende Zeiten und Platzierungen erreichten. Über 1km rannte Etienne Morgenstern (4:19min) auf Platz 5 im Gesamteinlauf. Lea Borst gewann die 2,3km Strecke der Mädchen in starken 8:44min. Tom Borst wurde mit Silber bei den Jungs in 8:38min belohnt. Miriam Ruoff entschied die Jugendwertung über 5km in 20:05min für sich und belegte im Gesamteinlauf der Frauen Rang Vier. Moritz Spitz lief als dritter Läufer über 5km in schnellen 16:46min ins Ziel ein. Dicht gefolgt von Stefan Müller (17:02min) auf Rang 5 und Felix Spitz (17:28min) als 12. Auch alle anderen Teilnehmer stellten teilweise Bestleistungen auf und überzeugten mit guten Platzierungen.