Woogsprint15

Limbacher Nachwuchstriathleten mit erfolgreicher Hitzeschlacht

HTV-Cup rund um den Darmstädter Woog 

Darmstadt Nur eine Woche nach den Hessenmeisterschaften stand schon das nächste Highlight für die Limbacher Nachwuchstriathleten im Terminkalender. Im Rahmen des Darmstädter Woogsprints, bei dem fast 1000 Athleten starteten, fand der fünfte Wertungslauf des HTV-Nachwuchscups statt. Eine besondere Herausforderung war neben den sehr heißen Temperaturen das Freiwasserschwimmen im sehr trüben Woog. Vor jedem Start schallte „Can’t Stop“ aus den Lautsprechern und die Dreikämpfer nahmen sich dieses Motto zu Herzen und finishten alle erfolgreich. Frederike Arp überzeugte als Dritte der Juniorinnenwertung mit einem Podestplatz. Auch alle anderen Starter zeigten in sehr stark besetzten Startfeldern gute bis sehr gute Leistungen. Leider liefen drei Athleten, die in sehr aussichtsreicher Position lagen, zu kurze Runden und wurden daher nicht gewertet.

Ergebnisse:

SchülerB (0,2 – 5 -1km): weiblich: 5. Leni Müller, 23:14min  männlich: 9. Bjarne Scheel, 24:19min
SchülerA (0,4 – 10 -2,5km): weiblich: 16. Neele Müller, 48:49min; Miriam Ruoff, disq    männlich: 13. Pirmin Scheel, 46:32min; Timo Heise, disq
JugendB (0,4 – 10 -2,5km): weiblich: 8. Carolin Hartmann, 45:46min  männlich: 6. Felix Spitz, 39:37min; Adrian Lück, disq
JugendA (0,75 – 20 – 5km): männlich: 11. Moritz Spitz, 1:11:31h
Junioren (0,75 – 20 -5km): weiblich: 3. Frederike Arp, 1:20:09h